Wera Müller, seit 50 Jahren in der SPD!

Wir gratulieren!

Wera Müller schreibt dazu:image019 klein

Heute feiere ich goldene Hochzeit - goldene Hochzeit mit meiner SPD! Exakt am 1.Juli 1970 wurde ich Mitglied Deutschlands ältester Volkspartei im Ortsverein Herne-Pantringshof.
Ansporn für mich war Willy Brandt, sein FAN war ich bereits als 12-jährges Mädchen.

Mein Vater hatte mich 1961 zu einer Wahlkundgebung mitgenommen, Willy Brandt war zum 1. Mal Kanzlerkandidat, und seine Forderung "der Himmel über dem Ruhrgebiet muss wieder blau werden" habe ich noch heute im Ohr. Als Kind war ich fasziniert und glaubte fortan an den kommenden blauen Himmel. Man kann sich heute gar nicht mehr vorstellen, wie damals Ruß, Rauch, Staub und Abgase die Sicht zum Himmel verdeckten.

 

Regelmäßig gab es Smogalarm, auf dem Schulweg mussten wir uns Mund und Nase bedecken und in der Freizeit zu Hause bleiben....
Gut möglich, dass mein Asthma sich in dieser Zeit eingenistet hat.

Ein 2. Mal hörte ich Willy Brandt in Furth im Wald, ebenfalls 1961.
Ich war in den Ferien bei meinem Großvater und besuchte mit ihm und unzähligen Furthern die Kundgebung auf dem Stadtplatz.
Der Bürgermeister schenkte ihm, dem damaligen Berliner Bürgermeister Ferienplätze für Berliner Kinder, und ich freute mich für die Berliner Kinder, wusste ich doch als Großstadtkind die Ferien in Furth im Wald sehr wohl zu schätzen.

1972 durfte ich zum ersten Mal Willy Brandt selbst wählen, da war ich schon Further Bürgerin. Voller Stolz habe ich zusammen mit meinem Mann im Kolpinghaus meinen Stimmzettel für Willy und die SPD abgegeben. Mit über 45% wurde die SPD stärkste Partei und Brandt blieb Kanzler.

Genug der Erinnerungen - ich trinke jetzt ein Glas Rotkäppchensekt und hoffe auf bessere Zeiten für meine gute alte SPD.

Auf unser gemeinsames Wohl, SPD!


 
 
 


Facebook2

Instagram logo
#spdfurthimwald

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.